News

31.01.2018 Digitalisierung in der Live-Musik-Branche im Fokus des neunten Future Music Camps an der Popakademie

Digitalisierung in der Live-Musik-Branche im Fokus des neunten Future Music Camps an der Popakademie

Wie immer wichtiger Bestandteil des Future Music Camps: Networking!

Am 26. und 27. April 2018 findet das neunte Future Music Camp statt. Das Tagungsformat für die digitale Musik- und Medienwirtschaft bringt Experten und Kreative an der Popakademie Baden-Württemberg zusammen – aufgrund des großen Zuspruchs aus Platzgründen erstmals auch erweitert in der gegenüberliegenden Jungbuschhalle in Mannheim.

Der inhaltliche Schwerpunkt des kuratierten Teils des Future Music Camps 2018 steht unter dem Motto Digitalisierung im Live-Geschäft. Die Keynotes werden dabei zum einen Trends aus der Live-Musik-Branche aufzeigen und u.a. die Bereiche Ticketing, Marketing und Analytics abdecken. Des Weiteren werden diesmal verstärkt Best Practices und Kampagnen vorgestellt. In den Talks geht es aber nicht nur um die Live-Musik-Branche an sich, sondern auch um Live-Streaming und daran anknüpfende Themen wie Rechtemanagement und Content-Gestaltung in der Musikbranche.

Bis zum 14. März 2018 können Teilnehmer noch eigene Themenvorschläge für die Sessions einreichen. Ob Diskussionsrunde, Brainstorming oder Gruppenarbeit – das Format bestimmen die Sessionleiter selbst. Alle Infos zu den Sessions und die Anmeldung gibt es online unter: www.futuremusiccamp.de/sessions.  

„In diesem Jahr möchten wir tiefer in die Live-Branche einsteigen und vor allem mehr Best Practices zeigen. So stellt z.B. Samir Barden unter anderem am Beispiel des Melt! Festivals den Einsatz des Herokeys vor, mit dem vor Ort bargeldlos bezahlt und Daten wie Crew Checkin oder das allgemeine Ticketing integriert werden können. Daten ist auch das Stichwort für die Inhalte weiterer Keynotes – so wird unser Absolvent Marcel Helfmann, der mittlerweile bei Sony Music tätig ist, anhand eines praktischen Beispiels zeigen, wie das Targeting beim Erstellen einer digitalen Werbeanzeige optimiert und der Erfolg des Targetings gemessen werden kann", erklärt Prof. Hubert Wandjo, Business Direktor & Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg.

Das Future Music Camp startete 2009 als erstes Barcamp für die Musikwirtschaft und hat sich als modernes Konferenzformat für Führungs- und Nachwuchskräfte aus der Musik- und Kreativbranche etabliert. Als Veranstalter des Camps vernetzt die Popakademie Baden-Württemberg Experten aus der Praxis mit Studierenden aus einschlägigen Fachbereichen wie Musik-, Medien-, Kultur- und Kreativwirtschaft.

Die Teilnahme am Future Music Camp ist kostenlos, eine Voranmeldung jedoch erforderlich. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.futuremusiccamp.de möglich.

 


Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 
Andreas Margara, Hafenstraße 33, 68159 Mannheim
Tel: 0621 – 53 39 72 48, E-Mail: andreas.margara@popakademie.de

BewerbungsfristBA

provisorischer Trennstrich

provisorischer Trennstrich