News

30.01.2017 Popakademie verleiht Professur an Frank Stroebele

Popakademie verleiht Professur an Frank Stroebele

Prof. Dr. Nina Schneider, Prof. Frank Stroebele und Prof. Hubert Wandjo © BMG

Am Donnerstag, den 26. Januar, vergab der Fachbereich Musik- und Kreativwirtschaft der Popakademie Baden-Württemberg eine Professur an den langjährigen Dozenten Frank Stroebele. Die Ernennungsurkunde des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst überreichten ihm Prof. Hubert Wandjo, Business Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg sowie Prof. Dr. Nina Schneider, Studiengangsmanagerin Musik- und Kreativwirtschaft.

Frank Stroebele ist seit 2012 als Dozent im Masterstudiengang Music and Creative Industries für die inhaltliche Weiterentwicklung des Teilmoduls „International Music Business“ verantwortlich. Er hat das Curriculum entscheidend geprägt und hält nicht nur Vorlesungen, sondern führt auch Praxisprojekte mit Studierenden durch.

Seit 2015 arbeitet Frank Ströbele bei BMG in Berlin in der Position des Senior Vice President Continental European Repertoire. Davor war er mehrere Jahre im europäischen Ausland tätig, u.a. als Vice President Epic and Continental Artist Marketing für Sony Music in London. Mit seiner eigenen Künstlermanagementagentur Eye Sound Management entwickelte er die Karrieren seiner Klienten auf dem internationalen Markt und erhielt für seine erfolgreiche Arbeit mit Within Temptation viermal den Exportpreis für Musik der Niederlande. 

Vor seiner Dozententätigkeit an der Popakademie sammelte der studierte Diplom-Betriebswirt von 2007-2011 Lehrerfahrungen an der Fontys Hoogeschool voor de Kunsten in Tilburg (Niederlande) und hielt dort Gastvorlesungen zum Thema International Artist Development. 

Worldrecords

provisorischer Trennstrich

LEA Gewinner

provisorischer Trennstrich

ECHO2017

provisorischer Trennstrich